Hello Smart Production

  • 29. März 2018
  • Produkte
Teilen:

Die Vorgaben an die Produktion von heute sind enorm. Es sollen sowohl die Kosten gesenkt, als auch die Produktivität gesteigert werden. Zugleich soll die Qualität zu 100 % sichergestellt sein. Die smart Production nimmt immer mehr Realität an und zählt zu den Zukunftstrends der globalen Wirtschaftsentwicklung. Die Vernetzung von Mensch, Maschine und Services wird immer intensiver.

Aber nicht nur die Vernetzung der Produktionsumgebungen findet statt, sondern auch die Produktlebens-Zyklen werden kürzer. In einigen Branchen ist, sowie der PKW-Sparte sind wir beinahe bei Losgröße 1 angelangt. Wir als Kunden erwarten, dass wir unsere individuell Produkte zum Preis der Massenware erhalten, wir sind selten bereit für die Individualisierung mehr zu bezahlen. Das hat eine enorme Auswirkung auf den Mitarbeiter in der Produktion – Jedes Produkt anders, den ganzen Tag – Null Fehler Toleranz.

Aber, ab wann ist eine Produktion smart?

Steht hinter diesem Schlagwort mehr als ein genialer Marketing Slogan? Aus Sicht der ivii ist eine Produktion dann smart, wenn sie flexibel auf Kundenwünsche reagiert, wenn der Mensch im Mittelpunkt der Arbeit steht und wenn Technologien dazu genutzt werden, um Wissen in das eigene Unternehmen tragen zu können.

Der Mitarbeiter muss die richtige Information zur richtigen Zeit am richtigen Ort in der richtigen Qualität in der richtigen Menge zur Verfügung gestellt bekommen. Er muss die Möglichkeit bekomme sich als Teil des Gesamten zu sehen und die Folgen seines Handelns sehen zu können.

Die ivii Lösungen zeigen in diesem Fall, welche Komponenten verbaut werden müssen und zum anderen Teil garantieren sie den richtigen Einbau. Das gibt dem Mitarbeiter erneut die Sicherheit, dass er seine Arbeit fehlerfrei erledigt, dass er keine Zeit mit Fehlerkorrekturen verschwenden muss und sich voll und ganz auf seine Arbeit konzentrieren kann.

Diese ivii Lösung wurde bei Pankl Racing Systems AG umgesetzt.

Smart Production bei Pankl

Pankl setzt auf 100 % Qualitätskontrolle im Assemblierungsprozess.

Pankl Racing Systems AG, mit Sitz in Kapfenberg hat sich für eine intelligente Bildverarbeitungslösung im Qualitätssicherungsprozess entschieden. Und ist somit bereit für die Zukunft.

Pankl High Performance Systems ist eine neue Sparte der Pankl Racing AG und produziert hochwertige Getriebe für den Motorradrennsport.

2016 wurde eine moderne Produktionsstätte in Kapfenberg für die Herstellung von Hochleistungsgetrieben von KTM errichtet.

Die Anforderung: Alle 3 Minuten ein Getriebe

Getriebe sind eine performance- und qualitätsrelevante Komponente für KTM Motorräder. Die Lösung sollte maximale Qualität und durchgängige Rückverfolgbarkeit sicherstellen.

Die Lösung: ivii.smartdesk

Um die hohen Ziele zu erreichen, entschied sich Pankl für das intelligente Assistenzsystem ivii.smartdesk. Diese Lösung ermöglicht eine 100%ige Qualitätskontrolle während des gesamten Assemblierungsprozesses. Das Bilderkennungs- und Bildverarbeitungssystem des ivii.smartdesks erfasst jede Komponente die in der Montage verwendet wird. Die gesamte Überprüfung startet durch das Drücken einer einzigen Taste. Der Mitarbeiter erhält dank Echtzeit-Feedbacksystem sofortige Rückmeldung über die Qualität des Arbeitsschrittes. Dadurch wird eine Null-Fehler-Strategie umgesetzt und die fehlerfreie Produktion wird Realität. Die Produktionsstätte bei Pankl wurde mit vier ivii.smartdesk-Lösungen ausgestattet.

Assemblierung der Getriebe mit ivii.smartdesk
Grün bedeutet: Alles korrekt.
Rot bedeutet: Fehler. Der mögliche Fehler wird am Bildschirm angezeigt und kann sofort richtig gestellt werden.

Der Mensch steht im Mittelpunkt – immer.

Wie schon erwähnt, unterstützen wir den Menschen in seiner täglichen Arbeit in der smart Production.

Der Mitarbeiter bekommt durch unsere Lösung die Sicherheit, jeden Arbeitsschritt richtig gemacht zu haben. Der ivii.smartdesk bedarf keiner Einlernphase, was somit eine unkomplizierte Eingliederung in den bereits bestehenden Arbeitsprozess mit sich bringt. Das gibt dem Mitarbeiter erneut die Sicherheit, dass er seine Arbeit fehlerfrei erledigt, dass er keine Zeit mit Fehlerkorrekturen verschwenden muss und sich voll und ganz auf seine Arbeit konzentrieren kann. Wir setzen den Menschen in den Mittelpunkt – immer.