ivii iriis

Agile Vision System

ivii iriis

Probleme in Produktions-und Lieferketten sind vielfältig, oft schwer zu fassen und kompliziert zu definieren. Gleichzeitig kann die kleinste Unregelmäßigkeit große Auswirkungen haben.

Ivii iriis erkennt Probleme umgehend, ein KI-System im Hintergrund lernt anhand von Bildern und Feedback-Learning, worauf es ankommt. Das digitale Sehen ermöglicht eine Null-Fehler-Strategie ganz ohne übliches Lastenheft und komplexe Beschreibung.

 

  1. ivii iris bestellen.
    In der ivii iris box ist bereits alles enthalten, was notwendig ist. Software und Hardware sind sofort startbereit.
  2. Box aufstellen
    ivii iris kann ganz einfach selbst am gewünschten Ort installiert werden. Auf Wunsch übernimmt das aber auch das ivii-Team mit seinen Partner:innen.
  3. Referenzfotos aufnehmen
    Rund je ein Duzend Bilder des Sollzustands sowie verschiedener Fehler genügen um das Deep-Learning-Netzwerk zu füttern.
  4. Mittagspause
    oder eine etwa einstündige Auszeit nehmen. Die nutzt das System, um sich selbst die Unterschiede zwischen den Bildern beizubringen.
  5. Los geht’s!
    Ivii riis ist bereit für den ersten Einsatz.

Keine falschen Reklamationen mehr

Eine der Grundfunktionen von ivii iriis ist die Erstellung eines sekundengenauen visuellen Protokolls. So lässt sich zum Beispiel der Zustand der Ware beim Warenausgang jederzeit zurückverfolgen.

Den Überblick über den Wareneingang behalten

ivii iriis protokolliert den Eingang aller Waren und ihren Zustand visuell. Mithilfe der KI hinter dem digitalen Sehen kann es aber auch falsch gelieferte oder beschädigte Ware erkennen.

Kleinste Abweichungen in Echtzeit entdecken

Eine Kernfunktion von ivii iriis ist das Erkennen fehlerhafter Teile in der Fertigung. Die Kameras erkennen dabei auch kleinste Abweichungen, die selbst dem menschlichen Auge verborgen geblieben wären und ermöglichen so eine Null-Fehler-Strategie.

Richtig verpacken für bessere Logistik

Wenn verschiedene Inhalte in größere Pakete gepackt werden, kann das digitale Sehen dabei helfen, diesen Prozess zu optimieren. Es erkennt nicht ideal gefüllte Pakete, damit diese neu gepackt werden können.

Nie wieder Ware vermissen

iviis iriis sorgt dafür, dass auch in komplexen Logistik-Prozessen und großen Lagern nichts mehr verloren geht. Es kann ein beliebiges Bauteil oder Paket anhand seines Aussehens einfach identifizieren und auch nachverfolgen.

Analytics
Die Analytics-Funktionen ermöglichen es Daten, die ivii iriis automatisch sammelt, auszulesen und mittels Dashboards auszuwerten. Das durchschnittliche Verpackungsvolumen zum Beispiel. Oder tägliche Mengen eines bestimmten Produkts.
Teach!
Teach ist die Lernfunktion von ivii iriis. Mit ihr ist es möglich, mit wenigen Bildern das System nach den individuellen Bedürfnissen zu trainieren und zu kalibrieren. Dazu sind keine besonderen Kenntnisse zur KI oder der IT im Allgemeinen nötig.
Wie funktioniert das Training des neuronalen Netzes?
Es müssen lediglich mehrere Fotos des Wunschzustandes beziehungsweise fehlerhafter Ergebnisse gemacht werden. Das Deep-Learning-Netzwerk ist in der Lage anhand der Unterschiede zu lernen und dieses Wissen dann in der Zukunft anzuwenden.
Welche Möglichkeiten zur Netzwerkintegration von ivii iriis gibt es?
Die ivii iriis box kann auch autonom verwendet werden, eine Signallampe zeigt Fehler an. Andererseits ist auch die Einbindung über eine digitale Schnittstelle in eine speicherprogrammierbare Steuerung (SPS) möglich. Außerdem verfügt das System über eine REST-API-Software-Schnittstelle für eine Host-Integration.
Kann ivii iriis auch Daten generieren?
Eine der wesentlichen Funktionen unseres Systems ist, dass es eine große Menge von Daten erfassen und verarbeiten kann. Mithilfe des Analytics-Tools und der Dashboards können diese ausgelesen und interpretiert werden. So kann eine Vielzahl von neuen Kennzahlen für die weitere Verwendung generiert werden.
What’s inside?